TSV Melkendorf Tennis – 4. Medenspiele

 

Wieder nichts mit dem ersten Sieg für die Melkendorfer Tennis-Herren. Beim Tabellendritten EC Erkersreuth gab es für das nicht in Bestbesetzung angetretene TSV-Team nichts zu holen. Mit 16:5 fiel der Erkersreuther Sieg aber etwas zu hoch aus. Die junge Mannschaft aus Melkendorf verpasste in zwei Spielen knapp ein besseres Resultat. 

Als Tabellenführer grüßen zur Zeit drei Bezirksklassen-1-Vertreter der Melkendorfer. Die Herren 40 schlagen einen der Mitfavoriten, den TC Hof, klar mit 16:5 und sind nun alleiniger Spitzenreiter und auf dem besten Weg in die Bezirksliga. Drittes Spiel und ebenfalls dritter Erfolg der Herren 60. Diesmal mit 10:4 gegen den TS Bayreuth. Auch dieses TSV-Team steht nun auf dem ersten Platz. Im Jugendbereich eilen die Juniorinnen von Sieg zu Sieg. Der 9:5-Sieg der TSVlerinnen gegen den MTV Bamberg bedeutet zugleich die Tabellenführung für die jungen Damen.

 

Herren-Bezirksklasse 1: EC Erkersreuth I – TSV Melkendorf I  16:5

Die Gäste verkauften sich bei den größtenteils in den Leistungsklassen höher angesiedelten Einheimischen respektabel. Melkendorfs Punktegarant Tobias Küfner holte in drei Durchgängen den einzigen Einzelerfolg für den TSV. Tobias Zimmer und Niko Orfanopoulos waren nahe an einem Sieg, doch ihre beiden Erkersreuther Gegner retteten gerade noch im Match-Tiebreak, und hier sehr knapp, die Punkte für ihr Team. Wiederum Tobias Küfner, diesmal zusammen mit Toni Pöhlmann, verbuchten dann durch ein sicheres 6:3, 6:0 den einzigen Doppelerfolg für die TSVler. In den beiden anderen Partien gab es teilweise klare Gastgebererfolge. – Pauker – Küfner 1:6, 6:4, 5:10; Bräuer – Zimmer 5:7, 6:2, 10:8; Grandits – Orfanopoulos 6:3, 3:6, 11:9; Lautenbacher – Stenglein 6:0, 6:1; Ibsch – Pöhlmann 6:2, 6:1, Uhl – Jahreis 6:3, 6:2; Pauker/Grandits – Zimmer /Stenglein 6:1, 6:0; Bräuer/Uhl – Küfner/Pöhlmann 3:6,0:6; Lautenbacher/Ibsch – Orfanopoulos/Jahreis 6:3, 6:2.